Wie die Ruhe vor dem Sturm – Brittainy C. Cherry

Klappentext

Grey hatte Spuren in meinem Herzen hinterlassen. Und ich hoffe so sehr, dass ich auch welche in seinem hinterlassen habe.

Als ich meinen neuen Job als Nanny einer reichen Familie antrat, ahnte ich nicht, dass es Greysons Kinder waren, die ich betreuen würde. Und auch nicht, dass aus dem Junge, den ich einmal geliebt hatte, ein Mann geworden ist – ein eiskalter, einsamer, unnahbarer Mann. Greys Lachen ist verschwunden. Alles an ihm ist in Schmerz versunken. Doch ab und zu erkenne ich noch den Jungen von damals in seinen sturmgrauen Augen – und ich weiß, dass es sich um ihn zu kämpfen lohnt.

Meine Meinung

Wie die Ruhe vor dem Sturm hat mich in vielerlei Hinsicht umgehauen. Zunächst muss ich sagen, dass ich mit dem Buch vor allem ein Wort verbinde: Traurigkeit. Diese Geschichte lebt von Traurigkeit. Sie zieht sich durch das gesamte Buch, aber auch auf eine gute Art und Weise. Der Satz „ohne Dunkelheit gäbe es das Licht nicht“ passt zu dieser Geschichte wie die Faust auf’s Auge. Zwar sind so viele traurige Schicksalsschläge und Ereignisse in die Geschichte eingebettet, aber man weiß dadurch so viele kleine (und große) Lichtblicke in der Geschichte zu schätzen.

Andererseits hat Brittainy C. Cherry so viel Liebe und Humor in diese Geschichte eingearbeitet, dass man trotzdem wahre Freude empfinden kann. Ein Buch, dessen erstes Kapitel mit dem Satz

Alles, was ich über das Leben wusste, hatte ich von Harry Potter gelernt.

beginnt, kann mich einfach nur mitreißen. Und genau diese Art von Humor zieht sich durch das ganze Buch.

Die Geschichte zwischen Ellie und Grey handelt von Trauer, schweren Schicksalsschlägen und Einsamkeit, aber auch von wahrer Freundschaft, Heilung und tiefer Liebe. Ich möchte an dieser Stelle Brittainy C. Cherry selbst zitieren, einfach weil ich es besser nicht ausdrücken könnte und sie selbst letztendlich diese Geschichte geschaffen hat:

Diese Geschichte ist nichts für jeden, da bin ich mir sicher, aber sie ist für all die, deren Herzen gebrochen sind, und für alle heilenden Seelen. Sie ist für alle, die Menschen verloren haben, die ihnen auf dieser Welt am meisten bedeutet haben, für alle, die mit einer tiefen Trauer kämpfen, die an manchen Tagen unerträglich scheint. Sie ist ein Zeichen, dass ihr eines Tages euer Lächeln wiederfinden werdet. Ihr werdet euch an eure Lieben erinnern und dabei von Liebe erfüllt sein. Denn auch wenn es sich nicht so anfühlt, sie sind noch da. Sie leben in unserem Herzen und in unserer Seele.

B. C. Cherry in der Danksagung zu Wie die Ruhe vor dem Sturm

Fazit

Wie die Ruhe vor dem Sturm ist ein Buch voller Emotionen, die einen mitreißen und nicht mehr los lassen. Es ist ein Buch, das zum Nachdenken anregt und einem verdeutlicht, dass es selbst in den dunkelsten Tagen einen Grund zum Lächeln gibt.

5 / 5 Sterne

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.