Weil alles jetzt beginnt – Linda Holmes

~ Rezensionsexemplar ~

Klappentext

Evvie sitzt schon im heimlich gepackten Auto, um ihren Mann zu verlassen, da erfährt sie, dass er tödlich verunglückt ist. Doch wie sagt man der trauernden Familie, den mitfühlenden Freunden, dass dieser Mann nicht der perfekte Ehemann, Arzt, Freund war? Dann zieht Dean, ein New Yorker Baseballstar auf der Flucht vor der Presse, bei Evvie ein. Erste Regel der WG: Ihre Ehe und seine Karriere sind tabu. Bis sie merken, dass der jeweils andere genau der ist, den sie jetzt für einen Neuanfang brauchen …

Meine Meinung

Ich habe mit Weil alles jetzt beginnt an der Leserunde der Lesejury teilgenommen und somit mein erstes Rezensionsexemplar erhalten. Der erste Ausschnitt hatte mir sehr gut gefallen und mich neugierig auf den Rest der Geschichte gemacht. Denn grundsätzlich fand ich den Ausgangspunkt der Geschichte unheimlich spannend und die möglicherweise ausstehenden Charakterentwicklungen wollte ich unbedingt erfahren.

Der Schreibstil von Linda Holmes war für mich absolut gewöhnungsbedürftig. Das Buch ist in der 3. Person geschrieben und leider fehlten mir Tiefe und Gefühl. Ich konnte mich aber daran gewöhnen und mich letztendlich mehr auf die Geschichte einlassen.

Evvies Geschichte hat mich wirklich interessiert, denn ich habe mich gefragt, was ihr Ehemann Tim so schlimmes gemacht haben muss, dass Evvie niemandem in ihrem Umfeld, nicht einmal ihrem besten Freund Andy, verraten kann, dass sie in ihrer Ehe nicht glücklich war und Tim verlassen wollte.

Leider konnte Linda Holmes mich mit ihrer Erklärung nicht gänzlich überzeugen. Im Gegenteil – ich kann eigentlich auch nach Beendigung des Buches nicht wirklich nachvollziehen, was Evvie davon abgehalten hat. Generell fiel es mir in manchen Szenen schwer, Evvies Gedankengängen und Handlungen zu folgen und sie zu verstehen. Teilweise kam sie mir sehr impulsiv, sprunghaft und negativ vor.

Die Geschichte zwischen Evvie und Dean ist keine stürmische Liebesgeschichte, in der sich die Charaktere Hals über Kopf in einander verlieben. Evvie und Dean haben beide ihre eigenen Baustellen und bauen langsam immer mehr Vertrauen zueinander auf, was mir insgesamt sehr gut gefallen hat. Deswegen darf man auch nicht sehr viel von der im Klappentext erwähnten „Regel“ erwarten, welche dadurch in gewisser Weise als Kernthematik erwartet wurde.

Dean ist ein sehr vielschichtiger, sympathischer und nachvollziehbarer Charakter. Er und Evvie tun sich gegenseitig definitiv gut. Mit Andy und Monica hat Linda Holmes zudem tolle Nebencharaktere geschaffen!
Generell sind die Buchcharaktere schon älter und erfahrener, sodass das Buch sich eher an erwachsene Leserschaft richtet.

Die wesentliche Charakterentwicklung spielt sich eher zum Ende des Buches ab und es wirkt etwas so, als wolle Linda Holmes das Buch überstürzt beenden. Mir waren im Verlauf des Buches teilweise die Schwerpunkte falsch gesetzt. Ich konnte das Buch aber zufrieden zuschlagen und die Geschichte findet einen runden, zufrieden stellenden Abschluss.

Fazit

Weil alles jetzt beginnt liegt eine sehr gute Idee zugrunde, die allerdings in der inhaltlichen und sprachlichen Ausführung für mich nicht rund war. Trotz der Kritik hat mich das Buch unterhalten und an manchen Stellen schmunzeln lassen, sodass es sich nicht unnötig lange gezogen hat.

3 / 5 Sterne

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.