One true Queen – Aus Schatten geschmiedet (Bd. 2) – Jennifer Benkau

Klappentext

Lang lebe die Königin?

Mailins Schicksal ist besiegelt: Sie wurde zur Königin des magischen Reiches Lyaskye gekrönt – und damit ist ihr Leben verwirkt, sollte sie je wieder einen Fuß in ihr Königreich setzen. Doch hat sie eine Wahl? Immer häufiger sieht Mailin in Visionen, wie Liam, ihr geliebter Lügner und Herr der Diebe, in Lyaskye Schreckliches erleidet. Um ihm zu helfen, muss Mailin in das Land zurückkehren, das ihr den Tod bringen wird. Dafür braucht sie ausgerechnet Nathaniel, den Königskrieger und Weltenspringer, dem sie das Herz aus der Brust gerissen hat…

Meine Meinung

Es ist unfassbar, was Jennifer Benkau mit dieser Dilogie gelungen ist. Der zweite Band steht dem ersten in nichts, aber auch gar nichts nach. 

Die Geschichte wird noch einmal in eine andere Richtung gelenkt, mit der man (natürlich) nicht gerechnet hat. Es werden Kleinigkeiten aus Band 1 aufgegriffen, die plötzlich eine größere Bedeutung bekommen. 

Das Buch hat sehr viel Handlungsinhalt, was ich super finde, denn es gibt nichts Schlimmeres, als wenn sich lange an Kleinigkeiten aufgehalten wird. Zwar zieht es sich an einigen Stellen etwas, allerdings passt das absolut zu dem, was Mailin in diesem Moment durchmachen muss und damit zum Charakter der Geschichte. Jennifer Benkau nimmt einen durch ihren Schreibstil absolut mit.

Es gibt wieder so viele Wendungen und Überraschungen, dass man sie nicht zählen kann. Noch nie habe ich in einer Buchreihe so oft gedacht: „Ich hätte es wissen müssen!“ Nur um dann letztendlich doch wieder falsch zu liegen.

Mein Herz wurde (mehr als einmal) gebrochen. Wie oft kann ein Herz gebrochen und wieder zusammengesetzt werden, bis es endgültig kaputt ist? 

Am Ende der Geschichte war mir einfach nur zum Heulen zu Mute (vielleicht musste ich auch ein paar Tränchen verdrücken). Ich saß vollkommen geflasht da und habe erst einmal etwas Zeit gebraucht, um die Story zu verarbeiten (und danach einen Roman für’s Herz, der mich etwas von der Geschichte weggeholt hat).

Ich kann leider nichts zur Geschichte sagen, ohne zu spoilern, weshalb die Rezension leider nicht detaillierter sein kann. Aber das spricht auch wiederum nur für den Charakter des Buches!

Fazit

Die Reihe ist ein absolutes Meisterwerk, von der ersten bis zur letzten Seite. One true Queen steht definitiv auf der Liste meiner Jahreshighlights, womit ich ehrlich gesagt beim Lesen des Klappentextes von Band 1 auf keinen Fall gerechnet habe. Die Bücher haben mich beide gefesselt und beide sind großartig. Ich werde die Bände definitiv noch einmal lesen, einfach um diese wunderbare Geschichte noch einmal in einem anderen Licht zu betrachten, jetzt, wo ich die kleinen, versteckten Hinweise und Andeutungen richtig interpretieren und einordnen kann.

Ein Must-Read mit 5+/ 5 Sternen!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.