One true Queen – von Sternen gekrönt (Bd. 1) – Jennifer Benkau

Klappentext

In dieser Welt sterben Königinnen jung.

Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.

Meine Meinung

One true Queen hat mich wirklich sprachlos gemacht.

Mailin stürzt nach einem Streit mit ihrer Mutter in eine andere Welt – Lyaskye. Dort landet sie in einem gefährlichen Wald und prompt in einer tödlichen Falle, aus der sie der sie ein mysteriöser Fremder rettet. 

Mailin kann es natürlich nicht fassen und möchte alles dafür tun, wieder in die irdische Welt zurückzukehren, denn ihre Mutter und ihre Schwester, die im Wachkoma liegt, brauchen sie. Aber das ist gar nicht so einfach. Dazu muss sie erst einmal in die Hautpstadt Rubia gelangen. Der Weg dahin gestaltet sich gar nicht so einfach, es lauern überall lebensbedrohliche Gefahren. Doch gemeinsam mit ihrem Retter stellt sich Malin dem gefährlichen Weg nach Rubia. Dort muss sie erfahren, dass man ihr nach dem Leben trachtet.

Denn Lyaskye hat einen eigenen Willen und nicht nur das Land selbst ist auf ihr Leben aus, auch die Bevölkerung…

Die Welt, die Jennifer Benkau in diesem Buch geschaffen hat, ist unheimlich komplex und kaum in Kürze zu erklären. Allerdings wird man mit Mailin, die sich ja auch erst einmal zurechtfinden muss, sehr gut in die Welt eingeführt. Lyaskye ist eine toll durchdachte Fantasy-Welt, in der ich auf gar keinen Fall leben wollte.

Die Geschichte ist unheimlich spannend und voller Ungereimtheiten, die sich im Laufe des Buches immer weiter aufklären, aber auch vertiefen und miteinander verwirren. 

Benkau wirft dem Leser immer wieder kleine Puzzleteilchen hin, die man meint, richtig zusammenzusetzten und zu kombinieren – falsch gedacht!

Es passieren Dinge, mit denen man absolut nicht rechnet. Es ist nicht einmal so, dass sie gefühlt genau das passieren lässt, was man am wenigsten erwartet, sondern Dinge, die einem im Traum nicht eingefallen wären!

Solche unerwarteten Wendungen hatte ich kaum in einem Buch! Man muss immer mit der nächsten Überraschung rechnen. Die Handlung bleibt bis zum Schluss teilweise undurchsichtig und verwirrend, sodass die Spannung mit keiner Seite nachlässt.

Der mysteriöse Fremde, der Mailin zu Beginn rettet, spielt natürlich eine tragende Rolle in der Geschichte. Welche? Auch das weiß man bis zum Schluss nicht, obwohl er durchgehend auftaucht.

Mailin muss sich Verrat, Betrug, Feindschaft und Mächten stellen, die eigentlich außerhalb ihres Einflusses stehen… Eigentlich. Sie wächst in eine starke und kämpferische Rolle hinein und stellt sich jeglichen Herausforderungen, denen sie gegenübergestellt wird.

Und vielleicht ist das, was man zunächst am meisten will, das, was man später am wenigsten will…

Fazit

One true Queen ist ein absolutes must-read! Ich habe selten Bücher gelesen, die solche Wendungen und Ungereimtheiten bieten, was das Buch unheimlich spannend macht. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen! Ich freue mich schon riesig auf Band 2 und hoffe auf ein weiteres Buch, von dem ich absolut gefesselt werde.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.