It was always you – Nikola Hotel

Klappentext

Sie wollte niemals zurückkehren. Er wollte sie nie gehenlassen …

Vier Jahre ist es her, dass Ivy alles verlor. Kurz nach dem Tod ihrer Mutter hat ihr Stiefvater sie ins Internat abgeschoben, weil sie sich ständig mit ihrem älteren Stiefbruder Asher stritt. Doch in diesem Sommer will ihr Stiefvater sie plötzlich unbedingt sehen und ruft sie zurück nach Hause – auf eine Insel an der Küste von New Hampshire. Dort trifft sie auch Asher wieder. Immer noch unausstehlich. Immer noch kompliziert. Und immer noch viel zu gut aussehend. Verdammt. Das Wiedersehen setzt ihr viel mehr zu, als sie erwartet hätte. Doch als Ivy erfährt, warum sie zurückkehren sollte, droht ihre Welt vollkommen auseinanderzubrechen …

Meine Meinung

Ivy wurde nach einem Streit mit ihrem Steifbruder Asher ins Internat geschickt. Ohne Verbindung zur Außenwelt, ohne Kontakt zu ihrer Familie.

Doch nun kehrt sie auf Wunsch ihres Stiefvaters wieder zurück und findet sich in einer sehr verworrenen Familiendynamik wieder. Ihr Stiefbruder Asher ist gemein und abweisend ihr gegenüber. Aber das hat auch seinen Grund…

Der Schreibstil von Nikola Hotel ist so flüssig und mitreißend, dass er mich sofort gefangen genommen hat. Ich bin die ersten 100 Seiten nur so durch das Buch geflogen, bis ich endlich mal gemerkt habe, dass ich ja auch noch andere Dinge zu erledigen habe.

Letztendlich konnte ich das Buch aber nicht lange weglegen. Es hat mich immer wieder angezogen und so gefesselt, dass ich es innerhalb eines Tages (trotz sechsstündiger Unterbrechung, weil ich Besuch hatte) verschlungen habe. Ich musste zwar eine kleine Nachtschicht einlegen, aber ich konnte einfach nicht schlafen gehen, ohne das Buch zu Ende gelesen zu haben. 

Ivy ist eine sehr sympathische, sarkastische Protagonistin. Sie hat ihren eigenen Weg gefunden, klar zu kommen, und bleibt sich selbst dabei absolut treu. Sie trifft absolut nachvollziehbare Entscheidungen und hat einen gewissen Biss.

Asher dagegen ist für den Leser absolut nicht durchschaubar. Er verhält sich so abweisend und teilweise wirklich unfair Ivy gegenüber, dass man von Beginn an denkt, er muss ein Arsch sein. Und doch zeigt er sich in einigen Momenten fürsorglich und fast liebevoll, was der Spannung zwischen den beiden absolut zuträglich ist. 

Der Aspekt, dass Ivy und Asher eigentlich Stiefgeschwister sind, gibt der Liebesgeschichte zwischen den beiden einen weiteren Spannungsbogen, da eine solche Beziehung gesellschaftlich zunächst natürlich erst mal nicht hoch angesehen ist. Wie werden die Freunde, die Familie reagieren, wenn sie herausfinden, dass es doch an der ein oder anderen Stelle zwischen den beiden prickelt? Das bringt einen Hauch von Verbotenheit in die sich anbahnende Beziehung.

Nikola Hotel hat eine so tolle, mitreißende und gefühlvolle Geschichte erschaffen. Man merkt richtig, wie viel Liebe in dieses Buch eingeflossen ist und das sieht man auch. Das Buch ist wunderschön gestaltet, mit vielen Handletterings, die Ivys Einträge in ihr Tagebuch „Hedwig“ (bester Name!) darstellen.

Fazit

It was always you hat mich absolut begeistert. Ich war skeptisch, da ich eigentlich nur positives gehört hatte im Vorhinein, aber das Buch konnte diesen hohen Erwartungen absolut entsprechen. 

Diese rührende, verworrene und etwas verbotene Liebesgeschichte hat mich mitgerissen und nicht von mir abgelassen. Die Charaktere im Buch sind alle wundervoll und so nachvollziehbar, ohne dabei zu perfekt zu sein.

It was always you hat es definitiv auf die Liste meiner Lieblingsbücher geschafft. Das Buch hat mich berührt, mich gefesselt und begeistert. Und damit diesen Platz redlich verdient!

Nehmt Euch Zeit für dieses Buch, Ihr werdet sie brauchen!

5+ / 5 Sternen

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.